Feuerwehr Münchenbernsdorf
Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Einsätze 2019


Abkürzungen:

RD = Rettungsdienst

VKU = Verkehrsunfall

BMA = Brandmeldeanlage

RTH = Rettungshelikopter



Nr.

Datum

Alarmierung

Beschreibung

1

09.01.

Baum auf Straße

Um 17.38 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Hundhaupten zum umgestürzten Baum Richtung Gorlitzsch alarmiert. Hundhaupten konnte den Baum jedoch alleine entfernen, sodass wir unseren Einsatz abbrechen konnten.

2

10.01.

Baum auf Straße

heute morgen wurden wir um 7.19 Uhr zusammen mit der FF Hundhaupten auf die B2 zu einem umgestürzten Baum alarmiert.

3


10.01

Dachlawine

Kurz auf den letzten Einsatz entfernten wir noch eine Dachlawine in der Alfred-Brem-Straße.

4

10.01.

Baum droht umzustürzen

Während unseres Ausbildungsdienstes schellte erneut um 21.03 Uhr unser Piepser. Es drohte ein Baum durch die Schneelast auf die Straße an der Wifo zu stürzen. Wir fällten den Baum und bereinigten die Fahrbahn.





5


11.01.

Baum auf Straße

Erneute Alarmierung zu einem Baum auf der Straße zusammen mit der FF Hundhaupten um 13.54 Uhr auf die ehemalige B2.

6

12.01.

BMA

Um 7.51 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Lederhose und FF Lindenkreuz mittels Piepser und Sirene zur eingelaufenen Brandmeldeanlage zur Münchenbernsdorfer Folien GmbH alarmiert. Aufgrund einer Störung qualmte eine Maschine und löste somit die BMA aus. Wir konnten den Einsatz daher recht schnell beenden.

7


19.01.

Tierrettung

Um 9.35 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zur Tierrettung ins Teichtal. Auf dem Teich war ein Erpel auf der Eisfläche festgefroren. Wir bahnten uns mit dem Schlauchboot einen Weg durch das Eis und konnten den Erpel aus seiner misslichen Lage befreien. Als wir ihn fast bis zum Rand transportiert hatten, waren ihm die vielen Zuschauer wohl zuviel, sodass er schnell das Weite suchte... wir hoffen das er sich von seinem Schock schnell erholt... 





8

19.01.

Rauch aus Wald

Um 11.07 Uhr alarmierte uns die Leitstelle erneut gemeinsam mit der FF Saara und Lindenkreuz zur Rauchentwicklung im Wald zwischen St. Gangloff und Waltersdorf. Da Gartenbesitzer Feuer in einer Feuertonne gemacht hatten, konnten wir den Einsatz ohne weiteres Zutun beenden.

9


19.01.

Nottüröffnung

Zum dritten mal ertönten unsere Piepser an diesem Tag noch während des Tannebaumverbrennens um 20.54 Uhr zur Nottüröffnung in Münchenbernsdorf. Wir öffneten die Wohnungstür und konnten den Patienten anschließend dem Rettungsdienst übergeben.

10


24.01.

Brand

Um 11.40 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Saara, Lederhose und Lindenkreuz und dem KBM Münchenbernsdorf zu einer brennenden Heizung nach Kleinsaara alarmiert. Der Besitzer konnte den Brand schon eigenständig löschen, sodass wir nur noch eine Kontrolle durchführten und wieder abrückten.





11


30.01.

technische Hilfe

Um 14.07 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Lindenkreuz und dem KBM Münchenbernsdorf nach Lindenkreuz zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Eine Person wurde von einem Baumstamm getroffen und unter diesem eingeklemmt. Nach dem erfolgreichen Befreien durch die Lindenkreuzer Kameraden unterstützten wir den Rettungsdienst beim Transport zum RTW. Gegen 15 Uhr war der Einsatz beendet.

12


31.01.

Wasser in Keller

Um 14.02 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Wasser im Keller" zum Schillerplatz alarmiert. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass der Keller bereits voll gelaufen war und das Wasser durch die Lüftungsschlitze in den Nachbarkeller lief. Wir pumpten das gesamte Wasser heraus und konnten den Einsatz gegen 18.15 Uhr beenden.

13


01.02.

BMA Teppichfabrik

Um 14.12 Uhr wurden wir zur Teppichfabrik alarmiert, da die dort installierte Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Da vor Ort kein Brand festgestellt wurde, konnten wir den Einsatz recht schnell beenden.

14


01.02.

BMA Breckle

Um 15.35 Uhr wurden wir mit dem gesamten Gefahrgutzug des Landkreises Greiz zur ausgelösten BMA bei Breckle alarmiert. Es handelte sich um eine Fehlalarmierung wahrscheinlich durch ausgeführte Wartungsarbeiten.

15


06.02.

Unterstützung RD

In der Nacht wurden wir um 1.02 Uhr zusammen mit der FF Schwarzbach nach Schwarzbach zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Ein Patient befand sich in einer Gartenanlage, welche nicht direkt angefahren werden konnte. Somit nutzten wir unser Spineboard um den Patienten gemeinsam zum RTW zu transportieren.

16


17.02.

CBRN-Erkkw

Um 20.01 Uhr wurde unser CBRN-Erkunder nach Caaschwitz alarmiert. Ein Bewohner meldete Gasgeruch im Haus, sodass die FF Caaschwitz, Bad Köstritz und zusätzlich unser Messfahrzeug alarmiert wurden. Da jedoch kein Gasaustritt festgestellt werden konnte, war der Einsatz recht schnell beendet.

17


28.02.

BMA Methyl Ester Werk

Um 21.14 Uhr wurden wir zur eingelaufenen Brandmeldeanlage ins Methyl Ester Werk nach Niederpöllnitz alarmiert. Gegen 21.30 Uhr konnte der Einsatz aufgrund eines Fehlalarms abgebrochen werden.

18


04.03.

Baum auf Straße

Gegen Mittag wurden wir zu einem umgestürzten Baum auf die ehemalige B2 alarmiert. Wir beseitigten diesen und konnten den Einsatz recht schnell wieder beenden.

19


10.03.

Baum auf Straße

Um 21.45 Uhr wurden wir aufgrund des Unwetters zu einem Baum auf Straße zwischen Münchenbernsdorf und Kanada alarmiert.

20


10.03.

Baum auf Straße

folgte gleich auf den vorherigen Einsatz zum Baum auf Straße zusammen mit der FF Hundhaupten auf die Ortsverbindung Großbocka zur ehemaligen B2.

21


14.03.

Gefahr durch Baum

Um 18.32 Uhr wurden wir zu einem Baum, der auf die Straße zu stürzen drohte, ins Teichtal alarmiert. Wir beseitigten die Gefahr und konnten den Einsatz gegen 19.30 Uhr beenden.

22


16.03

Gefahr durch Baum

Um 11.15 Uhr wurden wir zur technischen Hilfe auf die Landstraße an der Wifo alarmiert. Drei Bäume drohten auf die Straße zu stürzen und stellten eine erhebliche Gefahr dar. Aufgrund der ungünstigen Lage der Bäume, benötigten wir eine Drehleiter zum sicheren Entfernen. Da sich unsere Drehleiter momentan zur Reparatur befindet, ließen wir die Drehleiter aus Weida nachalarmieren. Zusammen mit den Kameraden der FF Weida beseitigten wir die Bäume und konnten den Einsatz kurz nach 13 Uhr beenden.

23


27.03.

Unterstützung RD

Um 20.30 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Münchenbernsdorf. Wir halfen beim Tragen des Patienten zum RTW und konnten den Einsatz gegen 21 Uhr beenden.

24 + 25


28.03.

Ölspur

Kurz nach neun Uhr am Morgen, wurden wir zusammen mit der FF Hundhaupten auf die ehemalige B2 zu einer Ölspur alarmiert. Nachdem wir diesen Einsatz beendet hatten, wurde eine weitere Spur am Kindergarten in Münchenbernsdorf entdeckt. Gegen 11 Uhr waren wir wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

26


02.04.

technische Hilfe

Um 16.19 Uhr wurden wir in die Alfred-Brem-Straße zu einem Straßeneinbruch alarmiert. Wir sicherten die Gefahrenstelle ab und übergaben diese anschließend an den Zweckverband Mittleres Elstertal.

27


03.04.

Brand

Um kurz nach acht Uhr wurden wir nach Linda zu einem Lagerhallenbrand alarmiert. Nach ca. der Hälfte der Strecke wurde der Einsatz für uns abgebrochen, da es sich um eine Fehlalarmierung durch die Leitstelle handelte...

28


19.04.

Unterstützung RD

Um 18.33 Uhr wurden wir als Ersthelfer zu einem reanimationspflichtigem Patienten alarmiert. Leider blieben unsere Mühen erfolglos... Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft und drücken unsere Anteilnahme aus.

29

13.05.

Brand

Um 17.55 Uhr wurden wir mit der FF Saara, FF Lederhose und FF Lindenkreuz nach Geißen zu einer Rauchentwicklung auf einem Vierseithof alarmiert. Der Einsatz konnte jedoch bereits auf der Anfahrt abgebrochen werden, da es sich nicht um einen Brand, sondern um eine große Staubwolke durch Bauarbeiten handelte.

30


14.05.

Unterstützung RD

Um 20 Uhr wurden wir von der Leitstelle Gera zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Gemeinsam transportierten wir den Patienten zum RTW und konnten den Einsatz gegen 20.30 Uhr beenden.

31


20.05.

Wasser in Keller

Um 20.48 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zu einem mit Wasser voll gelaufenen Heizungskeller in die Geraer Straße. Wir beseitigten das Wasser und konnten den Einsatz gegen 21.45 Uhr beenden.

32


30.05.

Unterstützung RD

Um 12.20 Uhr wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Münchenbernsdorf alarmiert. Wir halfen beim Tragen des Patienten und konnten den Einsatz gegen 13 Uhr beenden.

33


08.06.

Unterstützung RD

um 19.57 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Hundhaupten zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Nachdem der Patient zum RTW gebracht wurde, war der Einsatz beendet.

34


15.06.

Ast auf Straße

Um 13.01 Uhr wurden wir nach Schöna zu einem Ast auf der Straße alarmiert. Der Einsatz war schnell wieder beendet.

35


22.06.

unklare Rauchentwicklung

Um 21.58 Uhr wurden wir zusammen mit dem KBM Münchenbernsdorf, der FF Lederhose, FF Hundhaupten und FF Lindenkreuz zu einer unklaren Rauchentwicklung auf den Markt alarmiert. Ein Feuerwerkskörper ist in eine Konifere eingeschlagen und hat diese in Brand gesetzt. Wir konnten den Brand schnell löschen und somit schlimmeres verhindern. Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet.

36


26.06.

BMA

Um 6.42 Uhr wurden wir ins Pflegeheim alarmiert. Die dort installierte BMA hatte einen Alarm ausgelöst. Nach Absuchen des ausgelösten Bereichs, konnten wir Entwarnung geben und den Einsatz recht schnell beenden.

37


01.07.

Ödlandbrand

Um 10.23 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Saara, FF Lindenkreuz und der FF Lederhose zu einer unklaren Rauchentwicklung zwischen Kleinsaara und Kaltenborn alarmiert. Der Feldrandbrand konnte durch die FF Saara als ersteintreffende Wehr vollständig gelöscht werden. Somit war der Einsatz für uns alle recht schnell beendet.

38


02.07.

Baum droht umzustürzen

Um 17.33 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zur Wifo, da dort ein Baum auf die Straße zu stürzen drohte. Wir beseitigten den morschen Baum und konnten den Einsatz gegen 18.30 Uhr beenden.

39


05.07.

Amtshilfe

Von Morgens 7 Uhr bis 12.45 Uhr leistete unsere Feuerwehr Amtshilfe und sorgte zusammen mit unserem Kontaktbereichsbeamten der Polizei für eine Straßensperrung am Sommerbad. Die Straßenmeisterei entdeckte einen morschen Baum, der umgehend entfernt werden musste, bevor dieser Schaden anrichten konnte.

40


18.07.

Brand Gebäude

Gegen Mittag wurden wir zusammen mit der FF Lederhose, FF Hundhaupten, FF Friesnitz, FF Schwarzbach und FF Lindenkreuz zum Brand in der Lederhoser Gaststätte alarmiert. Am Einsatzort angekommen konnte der gemeldete Vollbrand mit Personen im Gebäude jedoch nicht bestätigt werden, denn es handelte sich um einen Schornsteinbrand. Mit den Kameraden der FF Lederhose ließen wir diesen kontrolliert ausbrennen, stellten den Brandschutz sicher und überprüften das gesamte Gebäude mit der Wärmebildkamera und dem Mehrgasmessgerät um eine Ausdehnung des Feuers durch Decken und Wände auszuschließen. Somit konnte recht schnell Entwarnung gegeben werden.

41


23.07.

Hilfeleistung

Am Dienstagabend entfernten wir ein Wespennest am Sommerbad im Glascontainer.

42


27.07.

Gefahrguteinsatz

Am 27.07.2019 wurden wir um 21.47 Uhr zu einem nicht alltäglichen Einsatz alarmiert. Zusammen mit dem kompletten Gefahrgutzug des Landkreises Greiz, den Gefahrgutkräften der BF Gera und FF Gera-Mitte, allen Stützpunktwehren des Landkreises Greiz, dem KBM Münchenbernsdorf und Ronneburg und dem KBI Greiz ging es nach Bad Köstritz ins Chemiewerk zum Gefahrguteinsatz.
Aus einem Salzsäuretank mit einem Gesamtvolumen von 40.000 Litern trat aus einem daumengroßen Leck Salzsäure aus. Diese lief vorerst in ein Auffangbecken und wurde durch die speziell ausgebildeten Einsatzkräfte für Gefahrgut in IBCs (Kunststofftanks) umgepumpt. Parallel dazu fuhren wir mit unserem CBRN-Erkunder permanent weiträumig um die Einsatzstelle und führten Gefahrstoffmessungen durch. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.
Nach 7.38 Stunden Einsatzzeit war der Einsatz für uns um 5.17 Uhr am nächsten Morgen beendet.





43


14.08.

Unterstützung RD

In der Nacht wurden wir um 1.56 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Wir konnten den Einsatz jedoch auf der Anfahrt abbrechen.

44


14.08.

Unterstützung RD

Um 14.28 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zur Unterstützung des Rettungsdienstes. Gegen 15 Uhr war der Einsatz beendet.

45+46

18.08.

Baum auf Straße

Um 20.49 Uhr wurden wir in die Gabelsberger Straße zu einem umgestürzten Baum alarmiert. Während wir den abgestürzten Ast beseitigten, wurden wir zum nächsten Einsatz auf die Landstraße zwischen Münchenbernsdorf und Schöna alarmiert. Der VRW fuhr mit seiner Besatzung dorthin und beseitigte einen großen herabgestürzten Ast. Gegen dreiviertel zehn waren beide Einsätze beendet.

47


16.09.

VKU

Um 18.09 Uhr wurden wir zum Verkehrsunfall mit zwei PKW in die Geraer Straße alarmiert. Am Einsatzort versorgte unser Kamerad Uwe Neubert bereits als Ersthelfer den Verletzten. Wir unterstützten ihn dabei bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und sicherten die Unfallstelle vollständig ab. Gegen 19 Uhr konnten wir den Einsatz beenden.

48


18.09.

VKU

Um 4.51 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Kraftsdorf nach Niederndorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Kurz vor Kaltenborn wurde der Einsatz für uns jedoch abgebrochen, da keine Person eingeklemmt war.

49

20.09.

Unterstützung RD

Um 13.31 Uhr wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Münchenbernsdorf alarmiert. Wir halfen beim Tragen des Patienten und konnten den Einsatz gegen 14.15 Uhr beenden.

50


20.09.

Brand

Um 21.21 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Hundhaupten zum Brand auf die Mistplatte nach Bocka alarmiert. Aufgrund der Größe des Feuers und der schlechten Wasserversorgung wurde die FF Lederhose und Lindenkreuz gleich nach Ankunft am Einsatzort durch den Einsatzleiter der FF Hundhaupten nachgefordert. Somit standen genügend wasserführende Fahrzeuge zur Verfügung, um einen stabilen Pendelverkehr zwischen Bocka und dem Einsatzort herzustellen. Beim Pendelverkehr fahren die Fahrzeuge permanent von einer Wasserentnahmestelle zum Löschfahrzeug am Einsatzort, um das getankte Wasser diesem zur Verfügung zu stellen. Zudem saugten wir das vorhandene Wasser aus dem angrenzenden Regenrückhaltebecken an. Mit insgesamt 10 Fahrzeugen und 44 Kameradinnen und Kameraden konnten ein Übergriff auf den angrenzenden Wald verhindert und das Feuer gelöscht werden. Gegen 0 Uhr war der Einsatz für alle beendet. Danach mussten die Fahrzeuge noch neu bestückt werden, damit die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ist. Somit konnten wir gegen 1 Uhr alle erschöpft ins Bett fallen...

Wir danken allen beteiligten Einsatzkräften für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.